Saturn und seine Transite

Meine erste Astrologie Lehrerin verglich Saturn Transite immer mit der Verkehrspolizei. Man wird heraus gewunken und muss lästige Kontrollen über sich ergehen lassen. Alles wird überprüft: TÜV, Warndreieck, Sicherheitsweste, Reifenprofil, Führerschein, Fahrzeugpapiere, Verbandskasten. Ist alles in Ordnung so kann die Fahrt nach kurzer Unterbrechung weiter gehen. Falls Mängel aufgedeckt wurden, wird man (zur eigenen Sicherheit) darauf hingewiesen,  erhält eine Aufforderung die Mängel fristgerecht zu beheben und eine Strafe.

Ganz ähnlich verhält es sich mit Saturn Transiten. Mit unbestechlicher Präzision deckt dieser Schwachstellen auf und beharrt eindringlich auf deren Behebung. Daher werden Saturn Transite oft als frustrierend empfunden. Lebensbereiche in denen man die rosa Brille aufhatte, die Realität verdrängt oder beschönigt hatte, muss man nun den Tatsachen ins Auge sehen. Saturn duldet keine Schlamperei.

Dezember II 082
Saturn – Beschränkung auf das Wesentliche

Dies wird leichter verständlich wenn man sich den Monat Januar ansieht, der dem Zeichen Steinbock und dem Planeten Saturn zugeordnet ist. Im vorhergehenden Monat Dezember feierten wir mit Glanz und Begeisterung Weihnachten, jetzt ist alle Dekoration verschwunden, Nüchternheit zieht ein. Die Kreditkartenabrechnung mit den Weihnachtseinkäufen flattert ins Haus, die Plätzchen und der Festtagsbraten sollen wieder von den Hüften verschwinden. Nach einem Monat der Üppigkeit muss nicht selten der Gürtel wieder enger geschnallt werden.Weiterlesen »

Advertisements

Petersilie, Krisen und die Transite der langsamen Planeten

Die wunderschönen sonnigen Märztage zogen mich natürlich in den Garten. Ganz im Frühjahrsrausch säte ich gleich einen Topf Petersilie aus, um ihn auf der Fensterbank vorzuziehen. Wären die letzten frostigen Tage dann vorbei, hätte ich schon einen gärtnerischen Vorsprung und 4 Wochen früher leckere Petersilie.

Schade – März ist nicht Sommer und an auswintern war noch nicht zu denken.

Die Kräuterschale wurde top betreut. Nur das Beste von allem. Frisch gedüngte Erde, Fenster im Wohnzimmer, schön warm und hell, Südseite, täglich gegossen  – Petersilie immer schön feucht halten!

Der Samen ging erfreulich gut auf, doch das Wetter spielte nicht mit. Der Pott musste auf der Fensterbank verbleiben. Dort schießen die Pflanzen  nun in’s Kraut. Lange, dünne  Wedel, schwächliche Stängel; mickerige, geschmacksneutrale, schlappgrüne Blättchen. Petersilie schwach zugeschnitten

Um Biss und Aroma zu bekommen braucht es Sonne und Regen, Umweltbedingungen die, die Pflanze kräftigen, an denen sie sich messen muss – langsames Wachstum!

Ich habe mich schon oft gefragt ob Pflanzen die selben Wachstumsschmerzen beim Durchleben der natürlichen Zyklen, wie z.B. den Übergang von der Blüte zur Frucht, empfinden wie wir Menschen.

Saturn, Uranus, Neptun und Pluto

Die Transite und Progressionen der Langsamläufer Saturn, Uranus, Neptun und Pluto beschreiben dieses Erleben. Man könnte sie mit Ausbildungen vergleichen. Umstände an denen wir unserer Bestimmung entgegen wachsen. Weiterlesen »