Artikel in der Meridian – Planeten am Zeichenrand

Meridian 2015/ 4
Meridian 2015/ 4

Liebe Leser,

seit vielen Jahren beobachte ich wie die Position direkt am Zeichenrand, von 29° – 1 Grad, die Aussagen von Planeten und Achsen verändert.

Die Besonderheiten dieser Stellung sind meinem Empfinden nach markant und stellen zentrale Schlüsselthemen dar, nach denen oft ein Leben lang gesucht wird.

Das Ringen mit den beteiligten Faktoren zieht sich durch alle Handlungen und Erlebnisse.

Nun freue ich mich sehr, dass meine Erkenntnisse dazu in der Meridian Ausgabe 2015/4 veröffentlicht wurden. 

Wer mag kann den Artikel auch online nachlesen. Das Meridian-Magazin hat dieses Jahr einen evolutionären Schritt vollzogen und ist nun zusätzlich, zum Print-Magazin, als Digital-Ausgabe verfügbar. Völlig neu ist das riesige Archiv aus dem einzelne Artikel erworben werden können. Hier geht es zu meinem Artikel: Planeten am Abgrund

Ich wünsche spannende Entdeckungen beim Stöbern im Archiv und Lesefreude mit Aha-Erlebnis!

Herzliche Grüße Tulla Gastl

Advertisements

5 Gedanken zu “Artikel in der Meridian – Planeten am Zeichenrand

  1. Dieser Kommentar hat mich per Email erreicht. Als Bereicherung zum Artikel darf ich ihn hier auf dem Blog anfügen:

    Liebe Frau Gastl,

    ganz herzlichen Dank für diese profunde Erläuterung; mich hat der Artikel wieder mit einem etwas (leider zu Unrecht) vergessenen Thema in Kontakt gebracht.
    Ich möchte Ihnen zu AC/DC in kritischen Graden gerne noch meine Erfahrung weitergeben.
    Nicht nur die Selbstwahrnehmung ist sehr schwierig, sondern es fehlt die Fähigkeit stabiles „Ego“ zu entwickeln. Man weiß eigentlich gar nicht was das ist, man merkt nur, es wäre gut, eines zu haben. In der Folge wird dann damit experimentierend hin- und hergesprungen, je nachdem wieviel Elastizität die betroffenen Zeichen/Elemente hergeben. Ersatzweise können Planetenkonstellationen quasi „Krücken“ bilden, aber heilen kann man das im eigentlichen Sinn nicht. Wie Sie schreiben, hilft es „Bewusstheit“ zu entwickeln, aber das kann man meistens erst im fortgeschrittenen Erwachsenenalter weil man eine ganze Weile braucht, um Erfahrungen mit dem Nicht-Ego zu sammeln und auszuwerten (mithilfe von Merkur und Saturn?) Hilfreich sind tatsächlich sogenannte schwierige (weil bewusstheitsfördende) Transite.
    Eine zusätzliche Schwierigkeit ist die gleichzeitige Betroffenheit des DC. Man könnte ja sonst die Spiegelung des Gegenübers benutzen zur Sichtschärfung für die eigene Persona. Aber leider ist auch diese Sicht nicht scharf, weil im Gegenüber auch nur die Widersprüchlichkeiten, Unsicherheiten und Unfähigkeiten gesehen werden, und vor allem: man sieht nicht den Ego-Modus, in dem der andere operiert.
    Dies alles bringt mich mittlerweile dazu, diese Grade als neptunische Grade anzusehen.

    Ich würde mich freuen, wenn Ihnen meine Anmerkungen gefallen haben und verbleibe
    Mit besten Grüßen
    Brigitta Liebstückel

    Gefällt mir

    • Liebe Frau Liebstückel,
      vielen Dank für Ihre lebendigen Schilderungen. Ich liebe den Moment wenn Astrologie Form und Gestalt annimmt.

      Das es lange dauert sich Energien am Zeichenrand gewahr zu werden, entspricht auch meinem Empfinden. Immer wieder beobachte ich, wie schwer es fällt, den betroffenen Anteil im Horoskop auszudrücken. Selbst bei ausgiebiger Arbeit an sich selbst bleibt es immer ein Balanceakt, der besondere Aufmerksamkeit erfordert.

      Wie die AC/DC Achse am Zeichenrand empfunden wird, hängt auch stark von den beteiligten Zeichen ab.

      Mein Schütze AC kann nicht anders und frägt sich, während ich diese Zeilen schreibe, wofür ein wenig ausgeprägtes ‚Ich‘ gut sein könnte, welche Lebensaufgabe dies mit sich bringen könnte? Spontan fallen mir soziale Berufe ein, wortloses einfühlen wie bei Therapeuten oder in der Arbeit mit Behinderten. Auch Gastronomie oder Schauspielerei kommen mir in den Sinn. Gastgeber sorgen sich um die Bedürfnisse Fremder, Schauspieler beschreiben oft das Gefühl wie ein leeres Gefäß zu sein um ganz in einer Rolle aufgehen zu können.
      Danke für Ihren extra Hinweis zu den schwierigen Transiten! Das gilt für viele Aspekte und ich finde, man kann es nicht oft betonen. Das darf jedem Mut machen der eine schwere Zeit durchzustehen hat!
      Herzliche Grüße Tulla Gastl

      Gefällt mir

    • Hallo liebe Steffi,
      ich hab mir nur den halben Beitrag angesehen, derart reißerische Versprechungen sind nicht nach meinem Geschmack. Faktisch richtig ist das Saturn, nachdem er seit März rückläufig war, neue Grade im Schützen erreicht. Somit dürften Themen aus dieser Zeit nochmal einen neuen Blickwinkel oder Abschluss erreichen. Richtig ist auch das Saturn, der Planet ist, der Nägel mit Köpfen macht und Kraft verleiht langfristige Projekte zu bearbeiten.Es stimmt auch das Venus und Mars dieser Tage eine Konjunktion in der Jungfrau gebildet haben.

      In diese Faktoren großartige Versprechungen hinein zu interpretieren ist, in meinen Augen, eher ein Beitrag zum unverdient schlechten Ruf der Astrologie. Es gibt leider eine Tendenz alle möglichen Esoterischen und spirituellen Praktiken in einen Topf zuwerfen und wahllos zu vermischen. Siehe auch mein Artikel: Das Ende des Maya – Kalenders
      Ich merke Deinen Fragen an wie sehr du auf der Suche bist. Deswegen möchte ich Dir gerne eine nachhaltige Buchempfehlung zum Einstieg geben. ‚Schicksal als Chance‘ von Rüdiger Dahlke und Nikolaus Klein. Gebraucht sollte es noch erhältlich sein.
      Ich wünsche spannendes Lesevergnügen! Tulla Gastl

      Gefällt 1 Person

      • Hallo Tulla 👋😊
        Ich fande es auch etwas übertrieben und reißerisch, deswegen wollte ich wissen, ob es wenigstens inhaltlich richtig ist. Deine Buchempfehlung finde ich gut. Das Buch hab ich nämlich schon gelesen…hihi😄. Ich finde auch „Lebensprinzipien“ von Hr. Dahlke toll. Da wird auch sehr schön jedes Sternzeichen unter die Lupe genommen und der Archetyp dahinter betrachtet. Fand ich auch spannend. Bzgl. dem „Leoking“: bei dem Namen muss man schon ein bisschen auf die 💩 hauen und prahlen 😁. Ich wünsche dir noch ein schönes Restwochenende und vielen Dank für deine Einschätzung! 😙 LG Steffi

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s