Schlagwörter

, , , , ,

In strammer Marschgeschwindigkeit durchquert eine Expedition seit Tagen den Urwald. Plötzlich entsteht Unruhe. Die einheimischen Fährtenleser und Lastenträger setzen sich einfach nieder und weigern sich weiter zu gehen. Weder, Geschrei, noch die Androhung von Strafe oder das das Angebot einer zusätzlichen Belohnung kann die willkürliche Unterbrechung beenden. Die Eingeboren sitzen einfach da und rühren sich nicht von der Stelle.

Der europäische Expeditionsleiter ist außer sich. Er hat Termine, Fristen, Geldgeber. Er muss Ergebnisse liefern! Nach großem Palaver und einigem hin und her überbringt der Dolmetscher folgende Botschaft: „Die Einheimischen müssen eine Pause einlegen damit ihre Seele nachkommen kann. Sie sind so schnell gegangen das ihre Seele nicht mitgekommen ist. Daher würden sie solange, genau an dieser Stelle, sitzen bleiben, bis sie wieder mit ihrer Seele vereint wären.“

Diese kleine Geschichte ist sicher vielen bekannt und illustriert sehr schön, eine umfassende Sichtweise auf rückläufige Planeten. Retrograde Planeten haben einen schlechten Ruf. Es heißt, sie künden von Blockaden, Verzögerungen, Konflikten und Kräften die aufeinander prallen. Es wird empfohlen während dieser Zeiten auf keinen Fall etwas anzufangen, sich nicht festzulegen und mit unkontrollierbaren Ereignissen zu rechnen. Manches liest sich so bedrückend das man den Eindruck gewinnen könnte, es wäre das Sicherste die Türe zu verriegeln, sich ins Bett zu legen und abzuwarten bis das Unheil vorübergezogen ist.

Oh, wie selten lügt das Schicksal, wenn es Unglücksfälle kündet!
Sicher ist es in den Leiden, unbeständig nur im Glücke.
Weise ist ein Astrolog‘ der immer Übel prophezeit;
denn kein Zweifel, dass sie immer Wahrheit werden.

ASTOLF in  Das Leben ist ein Traum von Calderon de la Barca

Betrachtet aus der Sicht des ‚Weißen Mannes‘ sind diese Beschreibungen sicher nicht ganz falsch. Je nach Thema des rückläufig werdenden Planeten mag es solche Ereignisse geben. Ungeplante Verzögerungen stören den reibungslosen Ablauf, Informationen tauchen auf und ändern die Sachlage. Konflikte entstehen, alter Ärger macht sich wieder bemerkbar,Entscheidungen können nicht unmittelbar getroffen werden. Etwas verschwindet, wird ungreifbar oder entzieht sich der Kontrolle.

Tatsache ist, rückläufige Planeten erzeugen nichts, sie bringen jedoch eine andere Sichtweise zum Vorschein die sich von der eigen deutlich unterscheiden kann. Ungeliebte Fakten die jetzt auf den Tisch kommen waren vorher auch schon da. Entweder hat man ihnen vorher keine Bedeutung beigemessen oder, mindestens genauso häufig, wurden sie, um die ‚Aktivitäten‘ nicht zu beeinträchtigen, schlicht ausgeblendet.

Wer einen großen Sprung machen will muss einige Schritte zurück gehen

Wir leben in einer Gesellschaft die Fortschritt und Wachstum für gut und stets erstrebenswert hält. Macht ein Unternehmen genauso viel Gewinn wie im Vorjahr so wird dies negativ, als Stagnation bewertet. Stillstand oder gar Rückschritt sind absolut zu vermeiden.

Wer jedoch die Natur beobachtet ( oder sich mit Astrologie beschäftigt ;-) ) kann klar erkennen das alles in Zyklen von Werden und Vergehen abläuft. Im Frühjahr wird ein Samen gelegt, über den Sommer wächst er heran, im Herbst können die Früchte geerntet werden. Im Winter, während äußerlich alles abgestorben aussieht, erholt sich die Natur und sammelt neue Kräfte für den kommenden Wachstumsreigen.

Der Zyklus den wir Menschen beständig erleben ist der Tag und Nacht Rhythmus. Tagsüber sind wir geschäftig, aktiv, erledigen Dinge begegnen Anderen, tauschen uns aus. Nachts schlafen wir, ruhen uns aus,  Träumen, verdauen und verinnerlichen das Tagesgeschehen. Während wir schlafen ist unser Körper  hochaktiv. Ohne unser Zutun, ohne das wir es auch nur bemerken!

Weiterführender Artikel zum Thema was machen Gehirn und Organe bei Nacht

Schlafentzug hat schlimmste körperliche und psychische Folgen. Schlaf sieht nach nichts tun aus, ist in Wahrheit eine lebenswichtige Phase. Der Rekord im Nichtschlafen beträgt 11 Tage. Im Vergleich dazu kann ein Mensch 30 Tage ohne Essen auskommen. In Schlafentzug -Versuchen mit Ratten starb ein Teil der Tiere bereits nach 7 Tagen.

Weiterführender Artikel zum Thema Schlafentzug

Während wir träumen verarbeiten und verinnerlichen wir das Tagesgeschehen. Nicht immer 1 zu 1 erkennbar. Die Seele ‚denkt‘ und fühlt  in Bildern, archaische Anteile vermischen sich mit persönlichen, Aktuelles mit der Vergangenheit. Ganz ähnlich ist es bei Rückläufigen Planeten. Botschaften der Seele sind keine mathematische Gleichung, die mit der immer gleichen Logik, das immer gleiche Ergebnis produziert.

Die Eingeboren dürfen als jener Teil in uns betrachtet werden der mit der Seele, der Instinktnatur, dem kollektiven Bewusstsein verbunden ist. Dieser Anteil erlebt sich nicht getrennt von der Natur, dem Göttlichen, der Vergangenheit oder der Zukunft sondern ist ein Teil davon.

Dieser Teil von uns, der einer anderen Intelligenz und anderen Regeln folgt als unser Tagesverstand weiß wann eine Unterbrechung gesund ist und führt sie auf seine ganz eigene Weise herbei. Daher lohnt es sich die Perspektive zu wechseln, eine veränderte Sichtweise einzunehmen statt  einfach dagegen zu sein und sich zu wünschen es möge bitteschön weiter gehen wie geplant!

Energiewende 

Rückläufige Planeten sind, wie alle astrologischen Ereignisse auf der ganzen Welt spürbar, jedoch nicht im gleichen Umfang.  Wessen persönliches Horoskop nicht berührt wird merkt wenig davon. Um das Datum der Rückläufigkeit ist die Energie oft intensiv wahrzunehmen. Viele spüren Müdigkeit, Verplanung, Unlust oder Verzögerung. Wer aufmerksam ist findet in den Nachrichten die Themen wiedergespiegelt,  aber eher als Randgeschehen.  Das eigene Leben wird davon weniger berührt. 

Wendet ein Planet innerhalb eines Orbis von 2° auf einer Achse oder Planeten eines Horoskop wird seine Energie deutlich spürbar.

Oft hat man lange gewartet, gehofft und gesucht um eine Antwort zu einem bestimmten Thema zu erhalten, nun kommt ein Planet vorbei, legt eine Kehrtwendung hin und bringt Antworten die man so nicht unbedingt hören wollte. (Vermutlich mit ein Grund für den schlechten Ruf von Rückläufigen Planeten..) Es lohnt sich trotzdem aufmerksam hinzu hören. Die Botschaft mag mit dem Hammer überbracht worden sein, die Nachricht ungeliebt und dennoch handelt es sich oft um das fehlende Puzzleteil nach dem man lange gesucht hat!

Wie bereits weiter oben erwähnt, erzeugt die Rückläufigkeit nichts, sie bringt Vergessenes, Übersehenes, verloren Geglaubtes zu Tage. Wo ein tangierter Lebensbereich in guter Ordnung  ist, kann sich auch dies deutlich zeigen. Das Prinzip eines rückläufigen Planeten, äußert sich weniger aktiv nach Außen. Es ist eine Zeit des Überdenkens und der Reorganisation.

Planet-WandererZurück zum Ausgangspunkt

Astrologie ist eine hoch komplexe Symbolsprache und dabei stets einfach.Vieles darf man ganz bildlich verstehen.

Der Planet/ Wanderer steht nicht nur still, er geht zurück und dies kann ein echtes Geschenk sein. Wenn einem klar wird wo man evtl. in die falsche Richtung abgebogen ist, wo unterwegs etwas verloren ging, vergessen wurde. Wie im echten Leben, kann man einen Ort ein zweites Mal aufsuchen, weil es dort schön war, um Informationen zu erhalten, weil einen etwas faszinierte, um etwas nachzuholen oder zu überprüfen.

Umleitung

Wird ein Planet rückläufig so ist das auch ganz bildlich gesprochen als Energiewende zu verstehen. Oft ist bei einem Projekt (scheinbar) plötzlich die Energie raus. Sei es weil eine Sache natürlich zu ihrem Abschluss kam oder sei es weil man ausgebremst wurde. Manchmal ist man froh um eine langsamere Gangart, weil ein extrem großes Arbeitspensum zu erledigt war oder Aufgrund besonderer Umstände alles holterdipolter über die Bühne gehen musste. Rückläufigkeit ist ideale Zeit Details zu überarbeiten.

Dann gibt es Projekte, die nur schwer zu stoppen sind obwohl man selbst schon bemerkt hat das die Sache aus dem Ruder läuft . So ähnlich wie beim Essen von Chips. Man merkt schon dass einem schlecht davon wird und kann die Finger trotzdem nicht aus der Tüte lassen.

Unter Rückläufigkeit wird ein Handlungsstrang vorübergehen unterbrochen man ist aufgefordert sich bewusst damit auseinanderzusetzten. Je nach angesprochenen Planeten Kombinationen kann das Leben sehr erfinderisch sein um Projekte zu Entschleunigung und die Gangart zu verlangsamen.

Allseits bekannt ist der rückläufige Merkur mit den sich verschiebeneden Terminen. Mars, kommt zum Beispiel gerne mit fiebrigen Infekten, nichts dramatisches aber man muss sich ins Bett legen und Ruhe geben.

Scheinbarer Stillstand

Planeten verändern nicht wirklich ihre Richtung und Umwege sind nicht immer das wonach sie aussehen:

„ Die Planeten bewegen sich nicht tatsächlich rückwärts, sondern sie scheinen nur rückwärts zu laufen, weil wir sie von der Erde aus betrachten. Dies hat was mit der Eigenbewegung der Erde relativ zu den anderen Planeten zu tun. Genauso wie es uns erscheint, dass wir in einem fahrendem Zug sitzen, obwohl er im Bahnhof steht, während wir einen fahrenden Zug am Fenster vorbeifahren sehen, scheinen sich die Planeten rückläufig zu bewegen, obwohl sie von der Sonne aus gesehen vorwärts laufen.“

Zitat: Matthias Wimberg 

Mit dem Zweiten sieht man besser

Die Rückläufigkeit fordert auf, sich mit unter den Teppich gekehrtem auseinander zu setzten, Versäumtes nachzuholen. Sie konfrontiert einen mit nüchternen Fakten egal ob schön oder scheußlich, beliebt oder nicht. Wer sich auf die geänderte Energie einlässt, anfängt sich mit den Details auseinander zu setzten, und bereit ist andere Standpunkte mit einzubeziehen der findet auf ‚diesem Umweg ‚ nicht selten wahre Schätze. Wertvolle Informationen die bislang übersehen wurden; Mitmenschen die ihren Wert unter Beweis stellen indem sie  Schwierigkeiten nicht ausweichen. Vieles sieht auf den zweiten Blick anders aus!

Perioden der Rückläufigkeit sind Zeitgeschenke!

Ein rückwärts laufender Planet ist zusätzlich geschenkte Zeit um den Lebensbereich, den ein Planet nach Hausposition und Transitaspekt gerade berührt, intensiver kennen zu lernen. Ein rückläufiger Planet im direkten Aspekt ist ja nicht nur Rückläufig, man hat den Transit ohnehin und muss sich damit auseinandersetzen.

Transitierte Lebensbereiche werden  nicht zwangsläufig als schlecht empfunden. Ein angesprochener Lebensbereich rückt in den Focus der Aufmerksamkeit. Dort will man wachsen, lernen und Erfahrungen sammeln.

Durchläuft Saturn beispielsweise das 10. Haus dann hat man ca. 2 ½ Jahre Zeit alles was  Beruf & Berufung betrifft, zu überprüfen und auf ein möglichst gutes Fundament zu stellen. Saturn als Meister der Realität mag Schwachpunkte  zutage bringen die mit dem Gefühl der Frustration einher gehen. Nur weil ein Fehler erkannt ist hat man nicht gleich die Lösung dazu parat. Dreht nun dieser Saturn, so kann es sein das man zu den Tagen um die Wende den fehlenden Mosaikstein ‚um die Ohren gehaut‘  bekommt. Jedes auftauchende Problem dieser Tage darf man getrost als Einladung der Seele verstehen, etwas zu verändern.

Verschnaufpause

Während eines direktläufigen Transites ist der äußere Druck zu handeln oft sehr groß. Manchmal sieht man den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr. Wird der betreffende Planet dann rückläufig  so empfindet man es oft als eine Art Verschnaufpause. Während der rückwärts gerichteten Periode eröffnen sich oft durch einen Perspektivewechsel neue Spielräume, angezeigte Verbesserungen umzusetzen.

Lausche der innere Stimme, die leise und freundlich mit Dir spricht!

Rückläufigkeit bringt in Kontakt mit der inneren Ebene. Diese hat nicht selten andere Ziele und Absichten als unser Tagesverstand. Es geht darum den angezeigten Lebensbereich zu überprüfen und seine Anwendung zu reflektieren. Nicht immer werden rückläufige Zeiten als nur problematisch empfunden. Ändert man den Blickwinkel erhält man ganz besondere Chancen in der Vergangenheit schiefgelaufenes in neue Bahnen zu lenken. Selten werden Lösungen mit einem großen Knall im Außen präsentiert. Viel eher reift ein Gedanke, der im Inneren schon lange vorhanden war, und nun endlich in die Tat umgesetzt werden will.

Um bei der eingangs  erzählten Geschichte zu bleiben, die Eingeboren haben ja nicht verkündet nie mehr weiter gehen zu wollen und auf ewig mitten im Urwald sitzen zu bleiben, ihr anliegen war es solange da zu bleiben bis sie mit ihrer Seele wieder vereint wären.

Was ist zu tun unter Rückläufigkeit?

  • Einen anderen Standpunkt mit einbeziehen, die Perspektive wechseln. Den eigenen Standpunkt nicht als den einzig Richtigen ansehen
  • Umwege nicht als Zeitverschwendung betrachten sondern als Raum für wichtige Überarbeitungen.
  • Auftauchende Informationen nicht sofort in gut oder schlecht einteilen oder als unbeliebt, dumm oder falsch abtun. Oft meldet sich die die innere Stimme!
  • Wo alter Frust, Angestautes, Unterdrücktes nach oben kommt und das jetzt beeinflusst ist es wichtig sich damit auseinander zu setzen. Nicht einfach die Augen verschließen und hoffen ‚es‘ möge vorbei gehen. Es geht vorbei, meldet sich jedoch ganz sicher bei nächster Gelegenheit wieder! Alles was sich jetzt zeigt sind wichtige Hinweise es zukünftig besser zu machen
  • Aufgrund der geänderten Faktenlage eine solidere Basis schaffen, versäumtes nachholen. Wo falsch abgebogen wurde einen neue Abzweigung wählen
  • Nicht erwarten das es jetzt stramm nach vorne geht. Wie der Mensch Schlaf braucht so hat auch das Leben Rhythmen mit Ruhephasen um innerlich einzuwirken und zu verdauen.
  • Keine Schnelllösungen aus dem Ärmel schütteln wollen. Langfristig denken!
  • Dort wo versucht wird etwas zu erzwingen, prallen die Fronten aufeinander. Besser –  die Sichtweise des Gegenübers auch anzuerkennen.
  • Alles was jetzt im angesprochenen Lebensbereich erledigt wird schleppt man nicht als unnötigen Ballast herum wenn die Wanderung wieder vorwärts geht.
  • Manchmal „verschwinden“  Personen oder Gegenstände vorübergehend von der Bildfläche. Oder Personen, Geschichten oder Gegenstände aus der Vergangenheit tauchen überraschend wieder auf

Rückläufigkeitszyklen im Überblick:
Sonne und Mond werden nicht rückläufig

Merkur  –  der Götterbote wird alle 4 Monate für 3 Wochen rückläufig

Venus – Göttin der Liebe und Schönheit, wird ca. alle 19 Monate für ca. 40 – 44 Tage rückläufig. Der am wenigsten rückläufige Planet!

Mars – der starke Krieger. Wird ca. alle 26 Monate für 60 – 80 Tage rückläufig. Er ist der einzige Planet der  gut 2 Jahre lang nicht rückläufig wird

Jupiter – der Göttervater. Wird ca. alle 13 Monate für ca. 4 Monate rückläufig.

Saturn – das Gerüst des Lebens, wird nach einem guten Jahr ( 12 Monate + 2 Wochen) jeweils für 4 ½ Monate rückläufig.

Uranus – der revolutionärere Erneuerer wird alle 12 Monate für ca. 5 Monate rückläufig

Neptun – Herrscher über die unendlichen Meere wird alle 12 Monate für gute 5 Monate rückläufig.

Pluto – Herr der Unterwelt. Seine Umlaufbahn ist stark von einer Kreisbahn abweichend. Im derzeitigen Abschnitt seiner Umlaufbahn wird er alle 12 Monate für gut 5 Monate rückläufig.

KONTAKT – PERSÖNLICHE BERATUNG 

Weiterführender Artikel zum Thema Transite

Advertisements