Schlagwörter

, , , , ,

Zeitqualität im April 

Der April, der April, der weiss nicht was er will! 

Ebenso wie das berühmte Aprilwetter, bei dem sich Regen und Sonnenschein rasch abwechseln verspricht dieser Monat turbulent zu werden. Viel Kreativität und Flexibilität sind gefragt!

Falls Schwierigkeiten auftauchen, hilft es in Kontakt zu bleiben,  sich auszutauschen, nach dem kleinsten gemeinsamen Nenner zu suchen und wann immer möglich, die Kräfte zu bündeln. Dabei wird es stets wichtig  sein die übergeordneten Ziele im Auge zu behalten! Bei näherer Betrachtung sind die Positionen dann nicht mehr so weit voneinander entfernt wie ursprünglich angenommen.  

Alle Klarheiten beseitigt!

Die Faktenlage ist nicht gerade übersichtlich. Informationen verzögern sich, tauchen dann plötzlich auf, erschrecken oder erfreuen um sich dann bei nächster Gelegenheit wieder ins Gegenteil zu verkehren.

Nach wie vor gilt: Ruhe bewahren, in vielen Fällen ist die klügere Alternative erst einmal für frische Luft und ausreichend Bewegung zu sorgen, anstatt sich verrückt zu machen. Erste handfeste Fakten gibt es frühestens ab der Monatsmitte!

So a saudumma Dog, i woaß net recht, wos i mog,
Und wenn is wüsst, nachherd kannt i net so wiar i wui.  Konstantin Wecker

http://www.lyricsmania.com/so_a_saudummer_dog_lyrics_konstantin_wecker.html

Die Tage vor und um Ostern sind in dieser Hinsicht besonders knifflig. Eine ordentliche Portion verwirrender Gefühle und unklarer Absichten kommt mit hinzu! Pläne können durchkreuzt werden und irgendwie scheint zielgerichtete Kraft im Sande zu versickern oder zu völlig anderen Ergebnissen zu führen als geplant. Das kann das Nervenkostüm arg strapazieren, Nörgelei, Ungeduld oder Streit und Stress erzeugen. Auch Beziehungen brauchen in diesen Tagen, die so angefüllt sind mit den verschiedensten Stimmungen, viel Offenheit und Strapazierfähigkeit.

Sag JA zu den Überraschungen, die deine Pläne zunichte machen,  deinem Tag ein ganz andere Richtung geben, ja vielleicht deinem Leben. Sie sind kein Zufall!   Dom Helder Pessoa Camara

Wem es jedoch gelänge sich von fertigen Vorstellungen zu verabschieden um sich auf diese Tage einzulassen, gerade so wie sie sind, mit allem was sie bieten, könnte tief berührende, heilsame Erfahrungen machen.

Außerdem ist es gut den vielfältigen, teilweise sich widersprechenden Kräften dieser Tage konstruktive Ventile zu schaffen. Kunst und kreatives Schaffen sowie Spiritualität profitieren enorm von dieser Energie. Wer kann sollte sich vor und über die Osterfeiertage lieber weniger vornehmen und unbedingt etwas Zeit dafür freihalten!

Mit Logik ist jetzt wenig auszurichten, mit Kraft oder Aktivismus nichts zu erzwingen – mit etwas Offenheit, Neugier und Kreativität können sich dagegen völlig neue Möglichkeiten, oder ganz außergewöhnliche Begegnungen ergeben.

Wasser

Auch das Thema Wasser in all seinen Facetten könnte in diesen Tagen verstärkt auftauchen.

Wasserverteilung, Wasserrechte, Trockenheit, versickern, Überschwemmung, Energiegewinnung aus Wasser, Schifffahrt, Schwimmen, Getränke, Flüssigkeitshaushalt im Körper…..

Wenn der liebe Gott Dir ein Geschenkt machen will dann verpackt er es in ein Problem

Wie bereits in den vergangenen Monaten werden Strukturen überprüft und aufgezeigt wo in der Vergangenheit geschludert wurde. So sollte während der letzten Wochen deutlich geworden sein, in welchen Lebensbereichen es gilt dazu zu lernen, reifer zu werden und künftig mehr Verantwortung zu übernehmen. Diese Erlebnisse müssen nun  verdaut und verinnerlicht werden, dann geht es ans aufräumen. Noch bis Herbst lassen sich, in der Vergangenheit gemachte Fehler korrigieren. Alle Details wollen gründlich geprüft, angeschaut und bearbeitet werden.

Niemand hat keine Macht!

Diese Tendenz verstärkt sich jetzt nochmals zunehmend. Macht und Verantwortung bleiben noch das ganze Jahr über ein großes und wichtiges Thema. Egal ob kollektiv oder individuell.  Jetzt offenbart sich wie Macht angewendet wurde. Wo (Führungs-) Rollen missbraucht wurden, wird dies jetzt unbarmherzig an’s Licht gezerrt. Wer seine Position nach besten Kräften weise genutzt hat,  darf sich in den kommenden Monaten über steigende Anerkennung und zunehmenden Einfluss freuen.

Auf allen Ebenen kommt allmählich deutlich zum Ausdruck wo grundlegende Änderungen angezeigt sind um zeitgemäß, gerecht und funktionstüchtig zu sein. Anfangs mag es noch ein wenig zäh gehen, doch die denkbar schlechteste Variante wäre jetzt den Kopf in den Sand zu stecken in der Hoffnung „ es wird schon irgendwie vorbei gehen“. Wer jetzt ernsthaft willens ist, Schwachpunkte zu konfrontieren und neue Wege einzuschlagen, erhält Unterstützung.

Eine Idee alleine ist nichts wert, bis man sie in die Tat umsetzt!

Auf der anderen Seite können genau jene Blockade der Auslöser dafür sein endlich jenes Potential zu verwirklichen das schon viel zu lange brach liegt. Viele Menschen haben tolle Geschäftsideen im Kopf, geniale Erfindungen verstauben in Schubladen, Buchideen bleiben ungeschrieben, Vereine bleiben ungegründet, Lebensverbesserungen werden unterlassen. Unzählige Möglichkeiten das eigene Leben erfüllter und die Welt ein kleines Stückchen schöner, besser oder bunter  zu machen, bleiben ungenutzt! Logische Gründe gibt es dafür viele: „Keine Zeit, keine Lust, ist ja nicht so wichtig, wer soll sich schon dafür interessieren was ich zu bieten habe….“.

Zudem, der Mensch neigt zu Bequemlichkeit und Vorsicht. Solange der Alltag befriedigend verläuft sind die wenigsten bereit, in Projekte mit ungewissem Ausgang,  Zeit und Energie zu investieren.

Ein ganzer Strom von Ereignissen wird in Gang gesetzt durch eine Entscheidung, und er sorgt zu den eigenen Gunsten für zahlreiche unvorhergesehene Zufälle, Begegnungen und materielle Hilfen, die sich kein Mensch vorher je so erträumt haben könnte. Was immer Du kannst, beginne es. Kühnheit trägt Genius, Macht und Magie. Beginne jetzt.“   Johann Wolfgang v. Goethe

Wo bisher die Motivation zur Umsetzung fehlte kommt jetzt ein Problem daher und fordert auf diese stillen Reserven endlich anzuzapfen! Trotz auftauchender Blockaden ist die Zeit vorwärts gerichtet und lädt ein, mutig etwas Neues auszuprobieren um das Leben aktiv zu gestalten!

Eventuell, notwendige Einschnitte können sehr konstruktiv zutage fördern wo man ursprünglich einmal hin wollte und auffordern sich auf das Wesentliche zu besinnen. Besonders lang gehegte Herzenswünsche, tief verschüttete Hoffnungen und Pläne die schon viel zu lange aufgeschoben wurden können jetzt, durch die Bewältigung aktueller Probleme, völlig neue Impulse erhalten. Mit Mut und dem Willen sich auch lästigen Details zu widmen, kann es nun gelingen dem Leben eine neue Richtung zu geben!

Innere Klarheit

Um die Monatsmitte könnte mancher einen inneren Ruck verspüren, Dinge werden langsam greifbarer. Noch sind zwar nicht alle Fakten auf dem Tisch und mache Entscheidung wird noch vorläufigen Charakter haben, dennoch fällt es allmählich leichter sich zu positionieren und konkrete Schritte zu unternehmen.

 Die Seele wünscht Erfahrungen zu machen

Die Empfindsamkeit ist weiterhin erhöht  und es kann durchaus notwendig werden sich mit  schmerzlichem auseinander zusetzen. Auf einer tieferen Ebene geht es darum sich mit dem Menschsein zu beschäftigen und der Welt so wie sie eben ist, um zu lernen sich bestmöglich darin zurecht zu finden und gleichzeitig den geistigen Aspekt, der allem innewohnt, darin zu erkennen. Dieser Prozess der Selbsterkenntnis verlangt danach Dinge anzusehen, Schwächen zu akzeptieren, die eigenen Grenzen anzunehmen und doch im Vertrauen zu bleiben das alles seine Richtigkeit hat.

Mein Hund kann nicht fliegen!

Niemand kann alles, niemand weiß alles, niemandem gelingt alles! Ich betone das deshalb so ausführlich, weil manche Menschen sehr darunter leiden scheinbar nicht perfekt zu sein. Um die eigenen Schwächen und Stärken zu wissen ist sehr viel nützlicher als der Versuch etwas zu erfüllen für das man eigentlich nicht geboren ist.

Lieber Talente fördern als Schwächen zu bekämpfen!

Wer einmal erlebt hat, welch wunderbares Gefühl es ist, den eigenen kleinen Platz im Universum voll und ganz auszufüllen, der möchte es nie mehr missen!

MORGEN IST HEUTE SCHON GESTERN

22./23 April könnten noch einmal mit Überraschungen aufwarten! Eventuell mit einer neuen Perspektive zu Themen die Anfang und Mitte März schon einmal aktuell waren. Dann schickt der Wonnemonat  Mai  seine Vorboten, die neue Chancen und ruhigeres Fahrwasser ankündigen…..

 Die wichtigsten Konstellationen dieses Monats im Überblick:

3. Venus in Zwillinge

4. Merkur, Fische direktläufig, Konjunktion zu Uranus am 22.April

6. Venus, Zwilling Quadrat Neptun, Fische

7. Venus, Zwilling Quadrat Mars R, Jungfrau

9. Venus, Zwilling Sextil Uranus, Widder

10. Pluto, Steinbock rückläufig

13. Venus, Zwilling Quadrat Chiron, Fische

14. Mars, Jungfrau direktläufig

15. Sonne, Widder Opposition Saturn, Waage

17. Merkur in Widder

20. Sonne in Stier

22. Sonne, Stier Sextil Neptun, Fische

22. Merkur, Widder Konjunktion Uranus

23. Sonne, Stier Trigon Mars, Jungfrau

24. Sonne, Stier Trigon Mars, Jungfrau

25. Merkur, Widder Quadrat Pluto, Steinbock

28. Sonne, Stier Sextil Chiron, Fische

29.Sonne, Stier Trigon Pluto, Steinbock

Advertisements