Schlagwörter

, ,

Zeiten neptunischen Erlebens beginnen meist mit Verwirrung. Manchmal lösen äußere Umstände die Veränderung scheinbar aus. Tatsächlich war jenes unbestimmte Gefühl schon vorher da und tritt jetzt vehement in den Vordergrund. Eine innere Sehnsucht veranlasst uns, zur Suche nach einem Ideal. Nach etwas das größer, besser  und umfassender als die Banalität des Alltags ist.

Die Menschen verlieben sich, finden plötzlich ihren Seelenpartner, schweben im Himmel, andere die ihren Sehnsüchten nicht nachgehen, geben sich vielleicht anderen Süchten hin, ertränken und opfern diesen Teil ihrer Persönlichkeit in Alkohol, betäuben sich mit Drogen. Andere werden krank, auch eine Möglichkeit dem Alltag zu entfliehen, und erhalten so Zeit zu Rückzug und Selbstbesinnung. 

Oder die äußeren Umstände verändern sich. Der Partner verlässt uns, die sicher geglaubte Stellung wird unversehens gekündigt, als beständig angesehene Strukturen lösen sich einfach auf, wodurch das Leben einen zwingt sich neu zu orientieren.

Was will Neptun von uns mit diesen Phantasien?

Wir leben in einer Gesellschaft die sehr kopflastig geworden ist und sich stark an Logik und Sachzwängen orientiert. Unter diesem Gesichtspunkt sind Neptun Transite eine lästige, unwillkommene Sache. Wir laufen Illusionen hinterher, setzen sichere Existenzen aufs Spiel und irren scheinbar hilf – und planlos umher auf der Suche nach etwas das wir nicht mal genau benennen können. Viele Betroffene beschreiben, das Schlimmste dieser Zeit sei die quälende Ungewissheit.

Neptun, der Gott des Meeres, leistet seine Arbeit unter der Oberfläche. Neptun löst alte Strukturen einfach auf. Daher entsteht ein Grossteil der Verwirrung dadurch,  Halt zu suchen wo es in Wahrheit um Loslassen geht. Um im Meer zu schwimmen muss man Ballast ablegen!

Orientierungsvermögen und  greifbare Ergebnisse zeigen sich dann wieder, wenn wir gelernt haben zu schwimmen, statt aus Angst vor dem Wasser um uns zu schlagen und uns an den letzten brüchigen Rettungsring zu klammern.

Die Veränderungen finden tief im Inneren statt!

Egal ob jemand auf Wolken schwebt oder durch Verlusterfahrungen trauert, Neptuns Transite sind eine Einführung in eine andere Welt.  Bisher klar definierte Ziele scheinen  nicht mehr erstrebenswert. 

Häufig entstehen unter Neptun Umstände in denen wir uns gedrängt fühlen etwas zu entscheiden wobei es sich so anfühlt, als könnte man wählen zwischen ’Pest und Cholera’.  Wie gelähmt neigen wir dazu, zu verharren und abzuwarten.  Viele fühlen sich während dieser Zeit kraftlos, krank oder überfordert.  So ziehen  wir die Energie von unseren gewöhnlichen Aktivitäten zurück, tauchen ab und verschwinden scheinbar.

Unter Neptun wird unser gewöhnliches Handeln zunehmend sinnloser und tatsächlich geht es darum das Leben neu zu betrachten und vormals verborgene Zusammenhänge zu erkennen. Unsere ständige Aktivität wird eingeschränkt, denn wir sollen lernen zu akzeptieren und zu vertrauen.

In dieser Situation kann die Heilung einsetzen!

Gewöhnlich bestimmt ein scharf definierter, eng begrenzter Ausschnitt unserer Persönlichkeit, doch völlig auf uns selbst zurück geworfen, eingeweicht und durchgewrungen, sind wir auch bereit auf die anderen inneren Stimmen zu hören die wir sonst nicht wahrnehmen können oder wollen. Die Seele will sich mitteilen! Wir sollen ganz, heil und vollständig werden.

Durch den erzwungen Stillstand wird es möglich zu erkennen, wo Essentielles  verdrängt  oder geopfert wurde.

Dieser Prozess ist oft sehr schmerzhaft. Wer gibt schon gerne liebgewordene Gewohnheiten auf und desillusioniert seine Träume und dennoch ist es notwendig (Die Not – Wende!) um in ein umfassenderes Verständnis eintreten zu können!

In unserer kleinen Welt spielt unser kleines Ich die Hauptrolle!

Geprägt von alten Selbstbilder von denen wir glauben Sie zu brauchen und Handlungsweisen die wir stereotyp fortführen weil wir sie für „gut“ halten, leben wir an uns selbst vorbei, lassen leben oder werden gelebt.

Unter Neptun erhalten wir Einblicke in eine größere Vision, freilich wir bleiben Menschen mit all unsern Bedürfnissen und kleinen Schwächen doch wir haben eine Perspektive davon erhalten, das es eine größere Einheit und andere Realitäten gibt und die materielle Welt nicht die letzte und einzige Wahrheit darstellt.

Neptun Transite machen ehrlich, sie erlauben nicht länger die Augen zu verschließen. Manchmal ist die Landung in der Realität hart, aber um wie viel tragischer wäre es einfach mechanisch weiter zu funktionieren. Auf der Suche nach einem Ideal im Äußeren, nach der perfekten Situation werden wir ent –täuscht, statt dessen erhalten wir etwas anderes. Wahrhaftigkeit!

Mit frisch polierten Fähigkeiten und praktischen Erkenntnissen ausgestattet sind wir jetzt aufgefordert unser Leben selbst mit Hingabe und in eigener Verantwortung zu gestalten. Neptun  löst ab was alt und aufgebraucht ist und bringt dadurch das wahre Potential zum leuchten.

Ich bin in allem und alles ist in mir

Während wir zu Beginn dieses Transites noch eine lähmende Ungewissheit  verspüren, erwächst, wenn wir uns auf die Suche machen eine innere Gewissheit.  Neptun macht uns weiser, mitfühlender und offener. Wer sich als Baustein im Mosaik des Universums erkennt, kann nicht mehr weiterwurstel wie bisher! So finden wir zum richtigen Zeitpunkt die Kraft, eine mutige Veränderung zu wagen oder das Leben selbst findet neue Wege – auf eine Art und Weise an die bisher noch keiner gedacht hat.

Der Reifen eines Rades wird von Speichengehalten,

doch das Leere darin ist das Sinnvolle beim Gebrauch.

Aus nassem Ton werden Gefäße geformt,

jedoch die Leere darin ermöglicht erst das Füllen der Krüge.

Aus Mauern, durchbrochen von Türen und Fenstern,

baut man ein Haus.

Aber der Leerraum, das Nichts, macht es erst bewohnbar. 

So ist das Sichtbare zwar von Nutzen,

doch das Wesentliche bleibt unsichtbar.

                                   LAOTSE

Ebenso lesenswert zu diesem Thema:

Neptun in Fische auf Hofastro http://hofastro.wordpress.com/2011/03/18/neptun-in-fische

Neptun im Zeichen Fische

Transite der langsamen Planeten

Advertisements