Schlagwörter

, , , , ,

Der 2012 Markt boomt! Bücher, Filme, Seminare schießen wie Pilze aus dem Boden, jeder spricht davon, die ausgefallensten Theorien dazu sind in Umlauf. Viele Menschen beschäftigen sich sehr ernsthaft und sorgenvoll damit oder verbinden große Hoffnungen mit diesem Datum. Unglaublich viele Fragen zu diesem Thema wurden an mich persönlich herangetragen!

Das Leben verlief schon immer in Zyklen

Die Menschheit hat sich stetig verändert und verbessert. Der Neandertaler starb aus und wurde abgelöst vom besser angepassten Homo Sapiens, (allerdings ließen sie sich beim aussterben Zeit, dies geschah über einen Zeitraum von 1000 Jahren), aus Nomaden wurden Sesshafte, politische Systeme kamen und gingen, einst als normal betrachtet Praktiken, wie Sklavenhaltung wurden abgeschafft, gängige Staatsformen wie Monarchien mit Alleinherrschern durch ‚Gottesgnaden’ waren nicht länger haltbar, demokratische Regierungsformen etablierten sich.

Mag sein, das der 21. 12 2012 den Keim eines solchen Umbruchs in sich trägt, doch ob wir das Ereignis auch nur bemerken, wage ich anzuzweifeln! Hat jemand die Geburtsstunde des Internet mitgekommen, das unzweifelhaft die gesamte Welt verändert hat?! 

Wenn alles bleiben soll wie es war, wird sich etwas ändern müssen!

Zahlreiche Entwicklungen die, die Welt grundlegend verändert haben kann man eigentlich erst im  nachhinein erkennen! Die Entdeckung Amerikas, die französische Revolution, die Erfindung der Dampfmaschine.

Es wurde nur selten bemerkt, wenn die Saat gelegt wurde. Niemand hatte auch nur den Hauch einer Vorstellung, was aus diesen Keimen der Veränderung zu einem späteren Zeitpunkt erwachsen würde. Bei der Entdeckung Amerikas dachte man es handle sich um eine verbesserte Handelsroute nach Indien, die französische Revolution sollte den Adel entmachten und war der Beginn von Demokratie in Europa, die Erfindung der Dampfmaschine läutete das Zeitalter der Industrialisierung ein und damit eine völlige Umstrukturierung der Gesellschaft!

Friede den Menschen auf Erden

Selbst für eine der berühmtesten Prophezeiungen und nachhaltigsten Entwicklungen, in unserem Kulturraum, war zu Lebzeiten nicht absehbar welchen ausgedehnten Verlauf die Geschichte nehmen würde. Beinahe ähnlich zu unseren derzeitigen 2012 Prophezeiungen, war es zur Zeit von Jesus Christus allgegenwärtiges Gedankengut die Ankunft eines Messias zu erwarten. Ein unterdrücktes Volk erhoffte einen Erlöser! – Und damit verbunden eine Verbesserung  ihrer Lebensumstände!

Das Christentum existiert noch heute, in den vielfältigsten Ausprägungen. Als spirituelle Lehre  (- revolutionär neu war : Liebe deinen Nächsten, wie Dich selbst – statt vormals: Auge um Auge – Zahn um Zahn  : -)  ), als Amtskirche mit striktem Reglement und sehr irdischen Vertretern, oder schlicht als prägende Tradition fernab jeder Religiosität. 

Hat dieses Ereignis – zu neudeutsch, diese Frequenzerhöhung – die Menschheit tiefgreifend verändert, besser gemacht? Leben wir nach dem,  „hochfrequenten“ spirituellem Wissen dieses Religionsstifters???

Aktuell drehen sich die Spekulationen um den Kalender eines längst verschwundenen, exotischen Volkes, doch Weltuntergangsprophezeiungen oder Erlösungsideen sind nicht neu.

Egal ob es sich dabei um den Eintritt in das Wassermannzeitalter, die Jahrtausendwende, die Erwartung eines Messias im antiken Rom, oder die Zeugen Jehovas in der Fußgängerzone handelt. Ich frage mich was steckt hinter diesen großen Erwartungen?

Die Seele des Menschen ist ihrer Natur nach religiös (Origenes)

Ich glaube es handelt sich schlicht um die Sehnsucht nach einer besseren Welt und dem Wunsch nach spiritueller Verbindung.

Mag sein das die Gegebenheiten dazu ab der Wintersonnenwende 2012 dazu besonders gut sind, das dieses Datum den Beginn einen neuen Wachstumszyklus’ anzeigt, ich mag mir dazu kein Urteil erlauben. Woran ich jedoch immer aufrichtig interessiert bin sind die praktischen Möglichkeiten. Können wir die Welt zu einem besseren Ort machen? 

Die Menschheit braucht ab und zu ein Update

JA, ich glaube durchaus das die Menschheit gerade im Begriff ist sich zu wandeln, ( wie schon viele male) und das es uns in der jetzigen Zeitqualität möglich ist Erfahrungen zu machen, die niemals zuvor möglich waren.

Die Voraussetzungen einen Wandel zu vollziehen  und in einen neuen ‚Wachstumszyklus’ einzutreten sind ausgezeichnet. Nie war die persönliche Freiheit größer und die materielle Versorgung besser. Selbst Wissenschaft und Religion, die lange Zeit getrennte Wege gingen, finden allmählich wieder zusammen.

Doch warum die eigene Verantwortung an ein Datum, an Außerirdische oder einschwebende Energien, abtreten. Warum passiv warten, hoffen, bangen und über ungelegte Eier spekulieren? Zu allen Zeiten mussten Menschen auf der Suche nach Wahrheit, Weisheit und Entwicklung ihren persönlichen Weg beschreiten!

Spirituelles Wachstum hat stets persönliche Mühe erfordert.  Arbeiten, üben und Erfahrungen sammeln, selbst einen Beitrag dafür leisten. Niemals hat es einen Knall getan und schwups waren alle erleuchtet.

Mein Vorschlag: Wir könnten sofort anfangen!

Wenn viele kleine Menschen, viele kleine Dinge tun dann können sie die Welt verändern!

Warum nicht sofort damit beginnen? Ohne Weltuntergang! Ohne wenn/ dann Drohungen! Wir könnten sofort achtsam, liebevoll und wahrhaftig sein! 

Jeder Mensch der danach strebt seine Fähigkeiten bestmöglich einzusetzen statt andere Leute zu verbessern oder anzuklagen, schafft eine bessere Welt.

Warum die eigene Verantwortung abtreten an Partner, Politiker, böse Konzerne, das Finanzamt, die Umstände, das Alter, …..? Die Liste ist lang. Jedes freundliche Wort, jede helfende Hand, jede nützliche Tat erhöht die ‚Schwingungsfrequenz’.

Er- lösen statt be – schweren!

 

Mein Paketbote brachte es kürzlich auf den Punkt. Als ich ihn lobend ansprach weil er immer so außerordentlich zuvorkommend, achtsam, freundlich und hilfsbereit ist,  gab er mir lächelnd zu Antwort: „Ich glaube einfach, das die Welt so zu mir ist, wie ich zu ihr bin“.

Ich bin mir ziemlich sicher, dieser Mann hat sein Leben lang noch kein spirituelles Buch angerührt, und doch hat er in diesen einfachen Worten eine  essenzielle Wahrheit ausgedrückt.

So wie er Pakete zustellt –  das nenne ich wahre Liebe leben!

  

Hier habe ich, zur Vervollständigung dieses Artikels, einige Links bereitgestellt  die astronomischen Berechnungen zu diesem Thema anbieten, den Mayakalender erklären oder ihre persönlichen Theorien zur vertreten. Diese Linkauswahl ist keine Wertung, sie waren einfach leicht zu finden!

www.21dezember2012.org

http://www.2012-blog.de/2012-theorien/2012-maya-kalender/

http://www.welt.de/wissenschaft/article4936369/Mayakalender-Weltuntergang-am-21-12-2012-befuerchtet

http://mayakalender-2012.blogspot.com/

http://www.weltuntergang-2012.de/Maya-Kalender-2012.html

http://de.clearharmony.net/articles/200203/3020.html

http://www.x2012.de/maya-kalender.html

www.2012spirit.de

http://www.scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/weltuntergang-2012-fragen-und-antworten.php

http://www.multimediaxis.de/threads/103476-21.12.2012-Das-ende-der-Welt

 PS: Wie findet ihr die Count Down Zähler …..

Advertisements