Schlagwörter

, , ,

In letzter Zeit hatten sich einige Absichten in meinem Leben heraus kristallisiert.

 1.Wunsch: Ich habe eine neue, übersichtliche, schöne, informative und gut auffindbare Website.

Meine bestehende Website gefiel mir nicht mehr so recht. Im Zuge anderer Recherchen war mir klar geworden das Sie Suchmaschinen unfreundlich ist.

 2. Wunsch: Meine Artikelreihe ‚Spiritualität im Alltag’ zu veröffentlichen ist ganz einfach

 Oft bringen mir banale Alltagssituationen tiefe und nachhaltige Erkenntnisse. Mit Leben gefüllte Erfahrung die ich gerne weitergebe! Außerdem liebe ich Gleichnisse in denen sich jeder wiederfinden kann.  Manche dieser Artikel wurden gedruckt doch es ist immer mit Aufwand verbunden, sie unterzubringen. Das soll einfach gehen!

 3. Wunsch: Ich stelle meinen Klienten essentielles Wissen gut aufbereitet und praxisnah, zur Verfügung

Ich möchte meinen Klienten etwas an die Hand zu geben, eine Art Leitfaden, um schnell einmal nachlesen zu können oder um Besprochenes aus Beratung noch einmal reflektieren und vertiefen zu können.

Grundlegends Wissen und Hilfen sollten darin Platz finden.

 Intention

Sobald ich mir wegen eines Wunsches klar war, schrieb ich meine Intention auf und notierte feinsäuberlich dazu das es einfachen gehen möge und nur Kosten verursachen darf die ich mit Leichtigkeit aufbringen kann. Dies geschah verteilt, über einen längeren Zeitraum.

Alles das ich in dieser Hinsicht unternahm schien irgendwie im Sande zu verlaufen und wollte aus den verschiedensten Gründen nicht recht voran gehen. Ich blieb gelassen in dem Wissen das alle guten Dinge Zeit brauchen sich zu entwickeln.

 Ein Blog das Ziel meiner Wünsche?!

Im Zuge völlig anderer Recherchen hat sich dann plötzlich alles wie von ‚Wunderhand’ vernetzt und zusammengefügt. Ein Blog ist die vereinte Antwort auf alle diese Wünsche. Ich bin nicht gerade ein Technik – Freak und benutze meinen Computer eher wie einen Mixer Einschalten – dann soll alles gehen!

 Mein Leben fand bisher völlig blogfrei statt, denn  ich hatte keine Ahnung wozu das gut sein sollte. Unwissend wie ich war, dachte ich Blogs seien nichts als Online – Tagebücher und fragte mich höchstens, was daran faszinieren sein sollte?!

Wunderwelt

 Einmal ‚ausversehen’ eingetaucht in Blogsphäre eröffnete sich mir eine neue Wunderwelt der Möglichkeiten. Bloggen als Kommunikationsplattform: Austausch, Daten, Beziehungen, Harte und weiche Fakten, – alles wunderbar mühelos zugänglich! Das Leben kann so einfach sein!

Ich war begeistert,  in mir flatterten Schmetterlinge und mit jedem Click wusste ich genauer– JUHU das ist meine Lösung! Ich weiß zwar das ich noch herzlich wenig Ahnung von der Materie habe aber, ich weiß das ich umgehend damit anfange  :-) 

Das Spielkind in mir ist begeistert und schleudert Endorphine. Die lästige Pflicht „- ich müsste dringend mal meine PC – Kenntnisse aufmöbeln“ – hat sich in einen großen Abenteuerspielplatz mit spannenden Herausforderungen verwandelt.

Alles wie bestellt

Das Leben hat alles geliefert wie bestellt: Meine Aufmerksamkeit wurde auf etwas gelenkt womit ich mich vorher noch nie befasst hatte und die Ausgaben waren, wie bestellt, minimal. Spaß macht es auch noch!! DANKESCHÖN!

 Meine Kosten belaufen sich bisher auf 14, 95 €, denn ich habe mir, altmodisch wie ich bin, ein Buch gekauft. Ich dachte es wäre eine gute Idee ein Nachschlagewerk an meiner Seite zu haben.

Ich bin im Web auf so viele fremde Bezeichnungen gestoßen, das ich hoffte mit ‚Wordpress für Einsteiger’ eine Art Übersetzungshilfe und zu erhalten, weil es mit einem umfangreichen Glossar warb. Ich muss zugeben, bisher verstehe nicht einmal die Sätze, die eigentlich eine Erklärung sein sollten.  ; – )

Macht nichts – ich stürze mich jetzt trotzdem hier und jetzt, mit diesem ersten Artikel, ins Getümmel und übe mich in’ learning by doing!’ Was nicht ist kann ja noch werden……

Advertisements